Donnerstag, 7. Dezember 2017 || von Gal Salomon and Rachel Zalta

Weihnachten steht vor der Tür – Zeit für Werbetreibende, ihre Weihnachtskampagnen vorzubereiten. Für Einzelhandels- und E-Commerce-Vermarkter ist es nun an der Zeit, sich von ihrer besten Seite zu zeigen.

Es kann nicht oft genug gesagt werden, wie wichtig es ist, einen detaillierten Plan für Weihnachtskampagnen vorliegen zu haben.  

Frühzeitig zu starten ist oft der Schlüssel zum Erfolg – das Potenzial für Online-Verkäufe zur Weihnachtszeit ist riesig!

 

Laut einem aktuellen Bericht von eMarketer wird der Anteil von E-Commerce am Einzelhandelsumsatz 2017 einen Rekordwert von 11,5 Prozent erreichen. Parallel dazu werden Onlinekäufe auf mobilen Endgeräten voraussichtlich um 38% ansteigen und 34,5% aller E-Commerce-Verkäufe im Jahr 2017 ausmachen.  

 

Es ist wichtig, Online-Marketingkampagnen frühzeitig zu planen. Noch wichtiger ist es jedoch, die Kampagnen so zu optimieren, dass sie reibungslos funktionieren.  

Bezahlte Social-Media- und Search-Kampagnen sind wahrscheinlich bereits Teil deines Weihnachts-Kampagnen-Mix.

Discovery ist der Marketingkanal, auf den du dich nun konzentrieren solltest. Taboola kann dir dabei helfen, sowohl das Publikum anzusprechen, von dem du weißt, dass es an einem Kauf interessiert ist, als auch neue skalierbare Zielgruppen zu erreichen.

Worauf wartest du noch?!

Im November und Dezember 2016 stellten wir fest, dass Lead-Generation im Content-Marketing-Bereich zur Weihnachtszeit mehr als doppelt so hoch ist wie im Jahresdurchschnitt. Die Click-Through-Rates für gesponserte Artikel waren im Dezember 2016 um 12,5 Prozent höher als im Jahresdurchschnitt.  

Das Potential ist also immens. In diesem Blogpost besprechen wir, wie du erfolgreiche Weihnachtskampagnen planst, erstellst und ausführst.  

 

Erfolgspotenzial verstehen und nutzen


Du weißt, dass dein Umsatzpotential zur Weihnachtszeit groß ist – aber wie groß? Das zu ermitteln, ist der erste Schritt bei der Budgetierung und Planung deiner Content-Strategie.  

Hier findest du eine Analyse, die dir die Unterschiede bei den Conversions im Taboola-Netzwerk vor und nach den Weihnachtsfeiertagen zeigt.  

Wir haben die Zeiten vor Weihnachten (24. August bis 24. November) und nach den Festtagen (2. Januar bis 2. Februar) mit den Daten der Weihnachtssaison (24. November bis 2. Januar) verglichen.  

In diesen Zeiträumen haben wir 6.775 Kampagnen mit starken Calls to Action (CTAs) analysiert und folgendes erkannt:  

Während der Weihnachtssaison sahen wir eine CTR-Steigerung von 52%.  

Den größten Anstieg bei den Klickraten sahen wir für die folgenden Branchen:  

Mode: 226%

Haustiere: 181%

Auto: 146%

Home: 51%

Technik: 45%

Lifestyle: 25%

Mit diesen Daten im Blick kannst du deine Umsatzziele für die bevorstehende Weihnachtszeit effektiv planen. Der erste Schritt besteht darin, sicherzustellen, dass deine Ziele realistisch sind.  

 

Erstelle dein Budget basierend auf deinem wichtigsten KPI.

 

Wenn du deine Weihnachtskampagne auf Taboola planst, dann definiere zuerst deine Haupt-KPIs. Das sind die Messwerte, die für deine Erfolgsmessung am wichtigsten sind.  

Wenn dein Ziel Umsatzgenerierung ist, solltest du einer breiteren Zielgruppe zunächst mehr Budget zuweisen. So kannst du möglichst viele Daten sammeln und Einblicke in deine am besten konvertierende Zielgruppe gewinnen.  

Als nächstes wäre es sinnvoll deine Kampagne mit Targeting-Optionen wie Data Marketplace oder Retargeting zu optimieren, um maximale Gewinne zu erzielen.  

 

Stimme deine Kampagne mit deinen anderen Werbeaktionen ab

 

Viele Händler bieten in der Vorweihnachtszeit Rabatte an. Bei der Planung deiner Kampagne solltest du entscheiden, ob Rabatte für dich in Frage kommen oder nicht.

Kampagnen-Creatives mit Promo-Enddatum laufen grundsätzlich besser, denn der User wird hier darauf hingewiesen, dass er schnell handeln muss.

Wenn Werbeaktionen in Echtzeit angepasst werden müssen, plane, die spezifischen Creatives vorab. So können sie bei laufender Kampagne schnell ausgetauscht werden.

 

Zu guter Letzt: Vergiss nicht den Versand in deinen Zeitplan einzubauen!

 

Einige E-Commerce-Unternehmen machen den Fehler, ihre Kampagnen nicht rechtzeitig zu beenden und können so Liefertermine oft nicht einhalten.  

Während es natürlich nicht schaden kann, auch nach dem letztmöglichen Weihnachts-Liefertermin Umsatz zu machen, könnte deine Conversion-Rate sinken, wenn User merken, dass sie ihre Geschenke nicht mehr rechtzeitig vor Weihnachten erhalten.  

Zielsetzung, Budgetplan und die Erstellung deines Zeitrasters sind nur die ersten Schritte. Als Nächstes musst du die Creatives und Landing Page für deine Weihnachtskampagne erstellen. Inspiration gibt dir hierfür unser Blog Post zur Erstellung von erfolgreichen Landing Pages und das Taboola Trends Tool mit aktuellen Weihnachtstrends oder auch der zweite Blog-Post zur erfolgreichen Erstellung deiner Weihnachtskampagne.

Short URL: http://chilp.it/008a673

Gal Salomon

Rachel Zalta

Rachel Zalta is a member of the Content Strategy team at Taboola. Her role involves psychological research into the performance of content across the web, including insight-driven analysis through A/B testing, data tracking, and other methods. Rachel holds a master’s degree in Social and Organizational Psychology from Bar-Ilan University, and has previously conducted research for the IDF Intelligence Corps and for companies such as ClickTale and Q-XT.