T-online.de nutzt Echtzeit-Optimierungstechnologie für die Anreicherung redaktioneller Inhalte

Gepostet von

Redakteure benötigen zwei Dinge, um von der Masse abzuheben: sie müssen wissen, welche Geschichten Nachklang erhalten und wie diese maximales Engagement erreichen.

T-Online.de, das reichweitenstärkste Newsportal Deutschlands, hat das durchschaut. Über 50 News-Redakteure von t-online.de verwenden „Taboola Newsroom“, eine Analytik-Plattform für Redaktionen, um redaktionelle Inhalte mit Echtzeitdaten anzureichern.

„Die „Taboola Newsroom“-Technologie hilft unseren Redakteuren, das Verhalten der Leser zu analysieren. Wir können über die Daten ermitteln, welche Artikel sich für welche Traffic-Quelle am besten eignen“, sagt Arne Henkes, Director Content bei der Ströer Content Group.

„Das Newsroom-Tool ist von den Bildschirmen unserer Redakteure nicht mehr wegzudenken.“

Taboola nutzt für seine „Taboola Newsroom“-Analytik-Plattform eine Echtzeit- Optimierungstechnologie. Diese unterstützt Redaktionsteams bei der passenden Ansprache ihrer Leser. Die Redakteure von T-online.de erhalten Zugang zu Echtzeit-Daten, die Auskunft darüber geben, welche Schlagzeilen, Thumbnails und Platzierungen maximales Engagement über Desktop-Computer und/oder Mobile erreichen und welche Leser von t-online.de das Web tatsächlich via Taboola-Content erkunden.

„Zu verstehen, was auf unserer Seite passiert und welcher Content besonders gefragt ist – von den Wahlen bis hin zu Evergreen-Content – bedeutet, dass wir sofort reagieren und auf die Interessen und Bedürfnisse unserer Leser besser eingehen können.“, sagt Henkes.

T-Online.de stellt täglich Online-Inhalte für mehr als 47 Million Nutzer bereit und kann nun durch „Taboola Newsroom“ herausfinden, welche Inhalte Leser nicht nur auf der eigenen Website, sondern auch im Web gerade am meisten interessieren.

Investment in Original-Inhalte reicht nicht immer aus, wir brauchen aufschlussreiche Daten!

Im Februar 2017 startete t-online.de mit dem Einsatz von „Taboola Newsroom“ und folgte damiteiner strategischen Entscheidung, noch stärker in Original-Inhalte zu investieren.

Das Analyse-Tool von Taboola ist mittlerweile zum unverzichtbaren Bestandteil im Arbeitsalltag der Redaktion geworden und es wird vorwiegend für die Optimierung der Homepage, Headline- und Image- A/B-Tests, Social Media-Empfehlungen, Videomarketing und Content-Engagement-Analysen genutzt.

Redakteure können die Qualität und das Engagement von Artikeln analysieren und sich noch tiefgründiger mit den von den Usern gefragten Inhalten befassen.

„Datenanalysen werden zu einem wesentlichen Bestandteil im Redaktionsalltag. Sie leiten eine Revolution im Verlagswesen ein. Publisher können dank „Taboola Newsroom“ in Zukunft noch besser auf die Bedürfnisse und Interessen der Leser eingehen und ihr Online-Portal somit noch attraktiver gestalten“, bestätigt Adam Singolda, CEO und Gründer von Taboola.

„Wir freuen uns, mit dem Team von t-online.de zusammenzuarbeiten und sie auf ihrem weiteren Wachstumskurs zu unterstützen.“

„Taboola Newsroom“ macht t-online.de zu einem der weltweit modernsten, datengesteuerten News-Betriebe.

Markiert mit ,