Was COVID-19 für Publisher weltweit bedeutet

Gepostet von and

Die gesamte Welt ist derzeit auf das Thema COVID-19 fokussiert. Die Menschen verfolgen die Nachrichten im Fernsehen und im Internet, um über die aktuellen Umstände auf dem Laufenden zu bleiben.

Weltweit sind Publisher an vorderster Front mit dabei, wenn es um die Berichterstattung zum Thema COVID-19 geht – und das mit steigenden Leserzahlen. Wir haben im letzten Monat in verschiedenen Ländern einen Anstieg um 75-87 % bei der Leserschaft in Bezug auf Coronavirus bezogene Themen festgestellt.

Die globale Pandemie hat jedoch nicht nur die Leser auf Publisher-Seiten gebracht, die an COVID-19 Themen interessiert sind! Auch das Leser-Engagement hat in allen Themenbereichen zugenommen. Wir haben uns die Taboola-Daten angeschaut und einige neue Trends in Bezug auf Leser-Engagement und Content-Präferenzen entdeckt, die Publisher weltweit betreffen.

Leser-Engagement steigt weltweit

Publisher in den USA konnten in den letzten Monaten einen Anstieg im Datenverkehr und in den Engagement-Zahlen in fast allen Themenbereichen feststellen.

Engagement-Steigerung:

  • 8% mehr neue Leser
  • Steigerung der Page Views um 14%
  • 25% mehr Zeit auf Seite verbracht

Auch in Deutschland sehen wir einen ähnlichen Trend. In Deutschland haben sich die Pageviews in den letzten 90 Tagen im Vergleich zu den vorigen 90 Tagen um 24% gesteigert.

Ein Großteil dieses Wachstums ist auf Nachrichten im Zusammenhang mit COVID-19 zurückzuführen, aber auch andere Inhaltskategorien konnten einen Zuwachs verzeichnen.

Das Interesse an lokalen News und Wirtschaftsnachrichten ist gestiegen

Neben COVID-19-Nachrichten, haben auch einige andere Inhaltskategorien Zuwachs verzeichnen können.

Wir haben Themenbereiche mit gesteigertem Interesse ausgewählt und die durchschnittliche Anzahl der Benutzer pro Quartal (schwarzer Balken) mit der Anzahl der Benutzer in der letzten Woche (grüner Balken) verglichen.

Das Resultat siehst du hier:

undefined

Weltweit interessieren sich die Menschen derzeit viel mehr für COVID-19-Nachrichten aus ihren lokalen Gemeinden und Regierungsbezirken. Zudem besteht ein gestiegenes Interesse an Wirtschaftsnachrichten, besonders in Bezug auf den fallenden Aktienmarkt.

Auch Politik, allgemeine Nachrichten, Lifestyle-, Technologie- und Computerinhalte ziehen eine breitere Leserschaft an, wohlmöglich, da die Menschen nun mehr Zeit Zuhause verbringen.

Wachstumssteigerung pro Kategorie:

  • Wirtschaftsnachrichten:um 69%
  • Lokale Nachrichten: um 53%
  • Regierung & Politik: um 49%
  • Allgemeine Nachrichten: um 12%
  • Lifestyle: um 4%
  • Technologie und Computer: um 1%

Wie Publisher erfolgreich auf die Bedürfnisse des Lesers reagieren

Publisher haben in den letzten Wochen erfolgreich auf diese vier Dinge reagiert: den Leseranstieg, den E-Commerce-Boom, die Absage von Veranstaltungen rund um den Globus und Fitness-Trends für zuhause.

Hier sind einige Beispiele die zeigen, wie Publisher auf die Bedürfnisse der Leser eingehen:

  • Das Wall Street Journal bietet einen eigenständigen kostenlosen Bereich mit Inhalten, Fragen und Antworten sowie Videos zum Thema COVID-19.
  • The Wrap hat Pro-Mitgliedern im letzten Monat die vierfache Menge an exklusiven Inhalten zur Verfügung gestellt.
  • Stat-News hat alle Coronavirus-bezogenen Inhalte der gesamten Leserschaft zugänglich gemacht. Daraufhin ist der Datenverkehr in den ersten beiden Monaten des Jahres um 225% angestiegen.
  • New York Media’s The Strategist stieg in den E-Commerce Bereich ein und bietet seinen Lesern beispielsweise Leitfäden, in denen Produkte aufgeführt sind, die für den Notfall gekauft werden sollten.
  • Business Insider, CNET, Wired, Gizmodo, T3 und viele weitere Publisher steigen ebenfalls in den E-Commerce-Bereich ein und bieten ihren Lesern Online-Kataloge mit Home Office-Produkten oder Links zu den besten Bürostühlen für zuhause.
  • Protocol hat gerade eine Reihe virtueller Events gestartet, um die Marktlücke zu füllen.
  • Der Texas Tribune hat virtuelle Veranstaltungen und Talks mit seinen Journalisten gestartet.
  • PopSugar Fitness hat die Einführung von Active, einer Online-Workout-Plattform für Abonnenten, vorangetrieben und erhebt zunächst keine Abonnementgebühr.
  • Mindbodygreen machte fünf seiner meistverkauften E-Learning-Kurse allen Usern zugänglich
  • Hearst Magazines verlängerte die kostenlose Testphase seiner Video-Workout-App für das All / Out Studio-Abonnement von 7 auf 30 Tage.

Es sieht so aus, als wären diese Bemühungen nicht umsonst. Trotz kostenfreien Inhalten haben Bloomberg und The Atlantic einen Anstieg bei Abonnements verzeichnet und Affiliate-Einnahmen aus E-Commerce-Angeboten sind zusätzliche Einkommensströme. Die Menschen reagieren positiv auf das Onlineangebot der Publisher, sie nehmen an virtuellen Events teil und starten neue Workout-Routinen von Zuhause.

In Zeiten wie diesen suchen die Leser nach vertrauensvollen Publishern, um Informationen über das Coronavirus (und dessen Auswirkungen auf die Gesellschaft) zu erhalten. Zudem wollen sie unterhalten und mit Ideen & Inspirationen versorgt werden, um das Beste aus der momentanen Situation zu machen.

Publisher, die weiterhin innovativ sind und neue Wege finden, um kreativ und einfühlsam zu reagieren, werden auch in den kommenden Wochen und Monaten ihre Leserschaft erfolgreich ansprechen und den Umsatz steigern.

Hol dir den Taboola Feed!