Sie wollen Ihre Marke global groß rausbringen?

Gepostet von

Mit Ihrem Business neue Märkte zu erobern ist eine große Herausforderung, die eines detaillierten Fahrplans mit differenzierten Strategien bedarf. Zum einen, um Ihre Zielgruppe zu erreichen – zum anderen, um Ihre Markenidentität zu bewahren. Der Schlüssel zum erfolgreichen Erobern neuer Märkte ist: ihre Content Marketing Strategie.

Hier ein paar Tipps, die Sie auf den richtigen Weg bringen:

Tipp# 1: Kennen Sie Ihren Content

Wenn Sie noch keine Bestandsaufnahme von Ihrem Content gemacht haben, wäre es jetzt der richtige Zeitpunkt, um Bilanz zu ziehen. Analysieren Sie die Kanäle und Themen, die bei Ihren Nutzern die größte Interaktion erzielt haben. Das wird Ihre stärkste Waffe sein, um Ihre Marke erfolgreich in neuen Märkten zu positionieren – und somit Ihr erfolgversprechendster Ausgangspunkt.

Tipp# 2: Kennen Sie Ihre Zielgruppe

Um aus Interessenten Kunden zu machen müssen Sie Ihre Zielgruppe in dem von Ihnen anvisierten Markt wirklich kennen, – insbesondere in anderen Kulturen. Machen Sie sich mit deren Bedürfnissen vertraut, sammeln Sie Insights, fragen Sie sich, was Ihr Produkt für die Zielgruppe interessant machen könnte. Finden Sie heraus, wo sie ihre Zeit online verbringen, welches Device sie nutzen, und wie sie untereinander kommunizieren.

Um aus Interessenten Kunden zu machen, müssen Sie Ihre Zielgruppe in dem von Ihnen anvisierten Markt wirklich kennen – insbesondere, wenn sie in anderen Kulturen zu Hause sind. Machen Sie sich mit deren Bedürfnissen vertraut, sammeln Sie Insights, fragen Sie sich, was Ihr Produkt für die Zielgruppe interessant machen könnte. Finden Sie heraus, wo sie ihre Zeit online verbringen, welches Device sie nutzen und wie sie untereinander kommunizieren.

Tipp# 3: Entwickeln Sie eine lokale Markenidentität

Lokale Märkte haben individuelle Normen, um mit ihrem Publikum in Kontakt zu treten. Das betrifft die Bildsprache, aber auch die lokalen Werbemaßnahmen. Finden Sie heraus, wie Ihr neuer Markt funktioniert und verinnerlichen Sie es. Denn Ihr Unternehmen muss in diesem lokalen Ökosystem seine eigene Markenidentität entwickeln. Und dabei sicherstellen, dass der Content sensibel an die jeweiligen kulturellen Gegebenheiten angepasst ist.

Tipp# 4: Sprechen Sie ihre Sprache

Aus einer anderen Kultur kommender Content wird die Mehrzahl Ihrer potentiellen Neukunden abschrecken, schon allein wenn er sie in einer fremden Sprache adressiert. Lassen Sie Ihren Content immer professionell übersetzen.

Aber selbst grammatikalisch korrekte Texte tun’s nicht, solange es nur wortwörtliche Übersetzungen sind. Nutzen Sie einen Native Copywriter, der die lokalen sprachlichen Besonderheiten und Nuancen beherrscht, um Ihre Markenbotschaft adäquat rüberzubringen – in einer Tonalität, die die Zielgruppe versteht und erreicht.

Tipp# 5: Übernehmen Sie lokale Gewohnheiten

Identifizieren Sie Ihren Wettbewerb und finden Sie heraus, welche Kanäle und welchen Content er nutzt, um seine Kunden anzusprechen und zu erreichen – und machen Sie es genauso. Lassen Sie die Wettbewerbsanalyse von einem lokalen Mitarbeiter Ihres Unternehmens machen, der den Markt und die Gegebenheiten vor Ort gut kennt.

Going global bedeutet eigentlich: Going local – nur woanders. Nutzen Sie Ihre Ressourcen weise, um Kanäle und Methoden zu identifizieren, und auf diesem Weg so effektiv wie möglich Aufmerksamkeit und Engagement zu generieren.